Was sind die gesundheitlichen Vorteile der Hibiskusblüte?



Gesundheitsvorteile von Hibiscus Tea

  • Schutz vor Antioxidantien. Die Hibiskuspflanze ist reich an Antioxidantien wie Beta-Carotin, Vitamin C und Anthocyanin. …
  • Bekämpft Entzündungen. …
  • senkt den Blutdruck. …
  • senkt den Cholesterinspiegel. …
  • Fördert Gewichtsverlust. …
  • Bekämpft Bakterien. …
  • Unterstützt die Gesundheit der Leber.

Was passiert, wenn wir täglich Hibiskusblüten essen?

Die orale Einnahme von Hibiskusblütenextrakten kann den Gesamtcholesterinspiegel um bis zu zweiundzwanzig Prozent senken. Außerdem erhöht sich der Spiegel des HDL-Cholesterins, des so genannten guten Cholesterins. Die im Hibiskus enthaltenen Saponine binden das Cholesterin und verhindern, dass der Körper es aufnimmt.

Ist Hibiskus gut für die Nieren?

Hibiscus sabdariffa (Roselle) ist ein pflanzliches Präparat, das sich als Behandlungsoption für Dyslipidämien abzeichnet. Die Verbindung schützt vor Herz-Kreislauf-, Nieren- und Lebererkrankungen.

Wozu ist die Hibiskusblüte gut?





Hibiskus, eine Pflanze mit farbenfrohen Blüten, wird seit Jahrhunderten für dekorative und medizinische Zwecke verwendet. Die Menschen haben aus ihm Extrakte, Tees und Nahrungsergänzungsmittel hergestellt. In der traditionellen Medizin werden Hibiskuspräparate zur Behandlung von Beschwerden wie Leberproblemen und Bluthochdruck eingesetzt.

Welche Nebenwirkungen hat der Genuss von Hibiskustee?

Hibiscus sabdariffa-Tee wurde in Mengen von bis zu 720 ml täglich über einen Zeitraum von bis zu 6 Wochen sicher verwendet. Nebenwirkungen sind selten, können aber Magenverstimmung, Blähungen und Verstopfung umfassen.

Kann Hibiskus Leberschäden verursachen?

Einige Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass hohe Konzentrationen von Hibiskusextrakt möglicherweise Leberschäden verursachen können. Die meisten aktuellen Forschungsarbeiten über Hibiskustee beschränken sich auf Tier- und Reagenzglasstudien.