Wodurch werden Wassermelonenpflanzen welk?



Der Grund für das Welken der Pflanzen ist die mangelnde hydraulische Leitfähigkeit der Wurzeln, die die Wasseraufnahme aus dem Boden erheblich behindert. Die Welke ist unter sonnigen und windigen Bedingungen dramatischer, da die geringere Luftfeuchtigkeit den Wasserverlust an der Blattoberfläche fördert.

Wie bekämpft man die Welke bei Wassermelonen?

Es gibt nur wenige Fungizide zur Bekämpfung der Fusariumwelke, aber eine Bodenapplikation mit Prothioconazol (Proline 480 SC) bei der Verpflanzung kann die Krankheit im Feld reduzieren. Die neuesten Fungizidempfehlungen für die Fusariumwelke der Wassermelone finden Sie im Southeastern US Vegetable Crop Handbook.

Wie sieht eine übermäßig bewässerte Wassermelone aus?

Die Herzen von Wassermelonen, die auf diese Weise anschwellen, sind oft weiß und haben wenig Geschmack, weil das Fruchtfleisch der Melone zu stark mit Wasser gesättigt ist. Wenn der Regen anhält, schwellen die Melonen weiter an, bis sie geerntet werden, und das weiße Herz wird größer.

Wie werde ich das Welken los?





Wie man Verticillium-Welke bekämpft: Es gibt keine wirksame Behandlung für Verticillium-Welke. Entfernen Sie bei befallenem Gemüse die Pflanze und entsorgen Sie sie; kompostieren Sie sie nicht. Schneiden Sie bei Landschaftspflanzen die befallenen Zweige ab und entsorgen Sie sie sofort. Verwenden Sie kein infiziertes Holz für Landschaftsmulch.

Sollte man Wassermelonenpflanzen täglich gießen?

Für ein schnelles Wachstum benötigen sie reichlich regelmäßige, gleichmäßige Bewässerung. Geben Sie Wassermelonen jede Woche 1 bis 2 Zoll (2,5-5 cm) Wasser (1 Zoll entspricht 16 Gallonen/60,5 Liter). Halten Sie den Boden feucht, bis die Früchte ihre volle Größe erreicht haben, und stellen Sie dann die Bewässerung ein, während die Früchte reifen.